hausgruppe, otterfing

wohnanlage mit 4 reihenhäusern 


Südlich von München entstand am Rand der Gemeinde Otterfing und in landwirtschaftlich geprägter Umgebung diese kleine Hausgruppe nach WEG.

Die Bauform der Anlage nimmt die der umgebenden Einfirsthöfe auf: Ein langgestreckter Baukörper unter einem großen Dach. Die Besonderheit der Nachbarschaft ist die Eingangszone. Hier entstand ein durchlaufender Eingangs-"Porch" als gut nutzbarer gemeinsamer Außenraum und als Willkommensgruß nach außen. Alle Wohnküchen öffnen sich großzügig auf diesen Bereich. Jedes Haus verfügt darüber hinaus über eine Außentreppe zu einem durchgehenden Außengang unter dem Porch, von dem aus auch z. B. Büroräume oder kleine Apartments im UG direkt erschließbar sind.

Gartenseitig sind dafür sehr private und von vorne herein geschützt entwickelte Außenräume vorgesehen: Leicht angehobene Gartenterrassen, flankiert durch Sichtbetonscheiben, Balkons im 1.OG sowie direkte Kellerausgänge in den Garten.

Die Grundrisse der Häuser sind sehr breit liegend (ca. 8m) und erlauben damit einen lang an der Gartenfront liegenden und großzügig befensterten Wohnraum. Das Erdgeschoss konnte vollkommen offen ausgebildet werden. Im 1.OG entsteht die Möglichkeit, 2, 3 oder sogar 4 Einzelzimmer abzutrennen; zusammen mit dem ausbaubaren Dachraum sowie dem von außen erreichbaren Untergeschoss erhalten die Häuser damit eine ungeahnte Flexibilität.

Als für damalige Verhältnisse Niedrigstenergiehäuser ausgebildet (ca. 7-Liter-Haus) erfüllen die Häuser auch heute noch die verschärften Anforderungen der EnEV 2009 und sind damit konstant werthaltig.

leistung

projektentwicklung, entwurf, realisierung

status

abgeschlossen

auftraggeber         

privater grundeigentümer als bauträger

standort

otterfing bei münchen

umfang

4 reihenhäuser

zeitraum

1992-96

verantw. partner/in

martin wilhelm

projektpartner

günter meyer