riedberg b, frankfurt/m

3 luftraumhäuser, architektenhäuser im modell der baugruppe


Die Häuser im Baufeld B südost nennen wir „Luftraumhäuser“. Wir möchten damit ein Konzept realisieren, das ungewöhnliche Qualitäten bietet: Alle Innenräume der Häuser gruppieren sich um einen zentralen Luftraum mit eingestellter Wohntreppe. Dieser Luftraum bindet alle oberirdischen Geschosse mit einem loft-artigen Raumgefühl zusammen: Über dem Familien-Essplatz im Erdgeschoss folgt im 1.OG die Spieldiele für die Kinder bis im Dachgeschoss ein kleiner Aufenthalts- oder Arbeitsplatz für die Eltern den Abschluss des Raumes sowie den Übergang in die Dachterrassen bildet. Gleichzeitig erfüllt dieser innere Raum Anforderungen, die für uns im qualitativen Wohnbau wieder mehr in den Vordergrund treten: Der Raum verschafft die Möglichkeit, mit großflächigen Einbauschränken den größten Teil der Stau- und Schrankflächen auch einer großen Familie zu erfüllen und damit die - an sich schon sehr gut dimensionierten Zimmer - zusätzlich von schweren Möbelstücken frei zu halten. 


WOHNBUND FRANKFURT

➔ Nominierung beim German Design Award

leistung

konzept, entwurf, realisierung, städtebau

status

erstellt

auftraggeber

privat

standort

frankfurt/m

umfang

3 reihenhäuser mit gärten

zeitraum

2009-2012

team

diana mohr, tanja nopens, lars müller, stefanie schuster

verantw. partner/in

aspasia maheras, martin wilhelm

fotograph

felix krumbholz photography